Themenbibliotheken als spartenübergreifendes Phänomen? (Artikelnummer: 978-3-88347-269-0)

Themenbibliotheken als spartenübergreifendes Phänomen?
zoom vergrößern

Was genau ist eigentlich eine ‚Themenbibliothek'?
Auf diese Frage liefert die vorliegende Studie eine erste definitorische Antwort. Ausgehend von der historischen Entstehung von Themenbibliotheken beleuchtet sie den Charakter themenbibliothekarischer Bestandsprofile und -aufstellungsformen sowie Aufgaben und Zielgruppen und nimmt eine bibliothekstypologische Standortbestimmung vor. Diese führt zu dem Versuch, für die Sonderformen bzw. speziellen Bereiche Öffentlicher Bibliotheken ein plausibles System zu finden, welches die verschiedenen Formen Zielgruppenorientierter Bibliotheksarbeit nach Art ihrer Profilierung differenziert. Anhand spartenübergreifender Anwendungsbeispiele – neben den Themenfilialen in Bochum und Dresden werden die Lernateliers der Stuttgarter Stadtbücherei, die Kulturwissenschaftliche Bibliothek Warburg, die Genderbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin u.v.m. vorgestellt – soll dem Leser eine Vorstellung von der Vielfalt und Heterogenität des Typus ‚Themenbibliothek' vermittelt werden.

Preis: 16,50 EUR
Bibliografische Angaben
Seitenzahl: 127 Seiten
Auflage/erscheinen 1: 2010
Breite x Höhe: 21 x 14,8 cm
Ausstattung: Kartoniert
Anzahl: 
Copyright MAXXmarketing Webdesigner GmbH

Unser Newsletter

buh80x200 final pref